Praktisches Brandschutztraining mit Feuerlöschgeräten 

Die Statistik zeigt, dass es in deutschen Unternehmen zu oft brennt.  Daher ist es sehr wichtig, dass in Unternehmen präventiv gearbeitet wird und zeitgleich die MitarbeiterInnen den richtigen Umgang mit Feuerlöschern praktisch erlernen. Eine Brandschutzunterweisung, um zu erklären, wo die Feuerlöscher hängen, reicht nicht aus.

Gemäß BGI 560 und BGV A1 müssen ausgebildet werden

  • 5% der Beschäftigten in Betrieben ohne besondere Brandgefährdung (z.B. Büro, Verwaltung)
  • 10% der Beschäftigten in allen anderen Betrieben

Striktere Vorschriften gibt es z.B. für:

  • Versammlungsstätten (§42 SBauVO)
  • Verkaufsstätten (§83 SBauVO)
  • Krankenhäusern (ehem. §36 KhBauVO)
  • Pflege- und Betreuungseinrichtungen (Punkt 7.2.3 des RdErl. d. Ministeriums für Wirtschaft Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr vom 17.3.2011)
  • Das Fahrpersonal von Kraftomnibussen (§35g StVZO)

Nutzen Sie unser Brandschutztraining, um Ihre Mitarbeiter vor Ort in Ihrem Unternehmen zu schulen. Unsere qualifizierten Brandschutztrainer vermitteln Ihnen in einer theoretischen und praktischen Schulung die richtige Handhabung von Feuerlöschern. Wir unterrichten mit modernen Schulungsmaterialien und üben mit einem Brandschutztrainer. Gerne können wir das Brandschutztraining mit einer zertifizierten Erste Hilfe Schulung der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen kombinieren.

Brandschutz ist ein kompler Bereich mit vielen Vorschriften und Details, der genau geplant sein sollte, am besten bevor ein Brand ausbricht. Aus diesem Grund arbeiten wir mit dem Sicherheitsingenieurbüro Teichmann zusammen, die Experten für Brandschutz in der Region Nordrhein-Westfalen sind. Diese bieten verschiedene Leistungen rund um die Themen Brandschutz, Arbeitsschutz, Baustellenkoordination, Hygiene und Arbeitsschutzschulungen an.